SILVAN SCHÜPBACH





SILVAN SCHÜPBACH UND KARPOS: DIE BEDEUTUNG VON WERTEN

 

Ein Grundsatz der Philosophie von Karpos ist es, mit der Natur in Harmonie zu leben und sie zu schützen, damit auch für die Generationen nach uns noch einzigartige und außergewöhnliche Naturerlebnisse möglich sind. Daher war es nur logisch, dass sich unsere und Silvan's Wege kreuzten und wir unsere zukünftige Zusammenarbeit beschlossen. Auch wenn die Berge uns geografisch voneinander trennen, bringen sie doch überall auf der Welt Menschen zusammen. Sie sind wie Brücken zwischen Kulturen, die die gleichen Werte teilen.
Das ist die Grundlage für die Zusammenarbeit mit unserem neuen Karpos Markenbotschafter Silvan Schüpbach.



BIOGRAPHIE

 

Silvan, von Beruf Biotechnologe und Kletterlehrer, ist ein begeisterter Allround-Bergsteiger mit Vorliebe für das Clean- und Mixed-Klettern. Er hat mehrere Expeditionen nach Grönland, Pakistan und Patagonien unternommen. Beim Schweizer Alpen-Club (SAC) engagiert er sich im Bereich Sportklettern und Jugendförderung. Silvan Schüppach ist darüber hinaus Mitautor des Kletterführers C(H)lean!, der 2019 vom SAC veröffentlicht wurde und einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Klettern in der Schweiz leistet.

Silvan gilt als einer der versiertesten «Clean Climber» der Schweiz und hat unzählige Wände durchklettert, ohne Spuren zu hinterlassen: «Ich entdecke gerne unberührte Wände und Berge, aber es ist offensichtlich, dass es nicht unendlich viel ursprüngliches Gelände gibt. Also arbeite ich hart daran, die Spuren meiner Begehungen zu reduzieren, und vermeide es, Routen so auszustatten, dass sie für die Masse zugänglich sind. Wenn ich einen Ort möglichst so zurücklasse, wie ich ihn vorgefunden habe, haben auch andere Menschen die Möglichkeit, die gleichen, einzigartigen Erfahrung wie ich zu machen

 

 

Neugierde ist seine Hauptmotivation. Silvan ist inspiriert vom goldenen Zeitalter des Bergsteigens und des Entdeckens, und seine Helden sind Abenteurer und Bergsteiger, die Geschichte geschrieben haben: «Als Kind wollte ich Wissenschaftler werden. Bevor ich mit dem Klettern und Bergsteigen anfing, verbrachte ich die meiste Zeit damit, Höhlen zu erkunden und nach Mineralien zu suchen. Bald nachdem ich mit dem Klettern begonnen hatte, entdeckte ich die Faszination unberührter Orte – auch in den Alpen. Das Erschliessen neuer Routen ist die perfekte Essenz des Entdeckens, und beachtet man dabei eine gewisse Ethik, wächst man daran auch menschlich. Bei der Auswahl meiner Projekte setze ich auf Authentizität, abgelegene Orte, Kreativität und Erfahrung



PROJEKTE

 

Im Sommer 2021 wird Silvan zusammen mit seinem Bergsteigerfreund Matteo Della Bordella erneut für eine Kajak- und Kletterexpedition nach Grönland aufbrechen. Als weitere Ziele nennt er eine Expedition nach Pakistan, wo er die freie Begehung des Norwegerpfeilers am Great Trango Tower versuchen möchte, sowie eine Expedition nach Patagonien «off track – by fair means». In den Alpen plant er einige Erstbegehungen im Alpin- und Mixed-Klettern.