Tissi am Torre Venezia

by Manrico Dell’Agnola

 

Eine authentische Route in einer der schönsten Wände der Civetta

An diesem wunderschönen Tag Ende September geht ein Wind, die Luft ist kühl und frisch und die Sicht klar. Je weiter wir die großartigen Felsen des Torre Venezia erklimmen, desto kleiner werden die Häuser von Favretti. Das Klettern im stabilen Felsen macht keinen großartigen Schutz erforderlich und die Logik wird von der Wand vorgegeben, Verschneidungen und Platten folgen an dieser breiten Tafel aus grauem Felsen aufeinander und bieten mittlere Schwierigkeitsgrade vor einem atemberaubenden Panorama. Ich befinde mich im letzten Kamin und zwischen meinen Beinen hindurch kann ich die Bäume sehen, die die Weiden der Alm säumen und langsam die Farbe ihrer Blätter wechseln. Wieder einmal steht der Herbst vor der Tür.

Südwand

Via Attilio Tissi - Giovanni Andrich - Attilio Bortoli 8/20/1933

Charakter

Unter den Routen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad ist die Tissi eine der schönsten, da sie durch eine flache Wand und optimalen Fels führt. Berühmt und luftig ist der große Quergang etwa auf halber Höhe der Wand. Der erste Teil der Route ist nicht ganz eindeutig, aber verschiedene Lösungen bringen einen an die Basis der Verschneidungen, die mit ihrer logischen und leicht erkennbaren, geraden Linie zur großen Latschenkiefer am Einstieg zum großen Quergang führen. Die Route ist gut mit Haken ausgestattet, aber der Fels erlaubt in jedem Fall zusätzliche Friends und Nuts.<br><br> Die Wand wurde in verschiedenen Alleingängen bewältigt, aber der erste war Armando Aste, der die Tissi am 30.10.1954 alleine bestiegen hat.<br><br> Durch den leicht zugänglichen Einstieg und die günstige Lage wurde die Wand auch mehrmals im Winter bestiegen. Die ersten, die dieses Wagnis eingegangen sind, war eine starke Seilschaft aus Belluno mit Roberto Sorgato und Giorgio Ronchi am 16.02.1961 (und das waren damals noch ganz andere Winter).

Schwierigkeit: IV+ and V, some sequences of V+

Zeit: 3–7 Stunden

Länge: 500 m

Ausrüstung: normale Kletterausrüstun

 

Download the route description