DANIEL ANTONIOLI





DANIEL ANTONIOLI – CHAMPION IN JEDER HINSICHT

 

Es ist eine Partnerschaft, ja sogar eine Freundschaft, die vor langer Zeit begonnen hat und die uns zusammen hat wachsen lassen – vom Winter-Triathlon übers Skibergsteigen bis aktuell zum Trail Running. Daniel war schon immer einer von uns. Und heute die gleiche Energie wie in den Anfangsjahren zu verspüren, ist ein Privileg, das uns noch enger mit diesem Athleten verbindet, der nicht nur in technischer Hinsicht rundum gereift ist, sondern vor allem als Mensch.



BIOGRAPHIE

 

Als Meister des Winter-Triathlons mit einer Leidenschaft für Bergläufe ist Daniel Antonioli zweifellos vielseitig. In den Farben der Sporteinheit der italienischen Armee und des Nationalteams hat er alles nur Mögliche gewonnen. Dass er eine echte lebende Legende in dieser Disziplin ist, die Laufen, Mountainbiken und Skilanglauf verbindet, kann niemand bestreiten. Doch in den letzten Jahren waren es weniger seine Winter-Erfolge, die ihm die Beachtung und Bewunderung des Publikums bescherten, sondern vielmehr seine Sommer-Performances in Stollenschuhen. Nicht schlecht für jemanden, der Sommer-Wettkämpfe bloß nutzt, um in Form zu bleiben.

 

In wenigen Saisons wurde er vom reinen Vertikal-Spezialisten zum Weltklasse-Bergläufer auf technisch anspruchsvollen Strecken. Die Ergebnisse sprechen für sich: drei Podiumsplätze in der Skyrunner World Series 2019 (1. beim Matterhorn Ultraks Extreme, 2. beim Livigno Skymarathon, 3. beim Zacup Skyrace) und ein Sieg beim Maratona del Cielo, sowie diverse Siege in Italien und im Ausland.

Seine Stärken sind eine gute Grundschnelligkeit, das Wissen, wie man sich auf technischem Terrain bewegt, eine exzellente Ausdauer, große Bescheidenheit und eine natürliche Sympathie. Kurzum, Daniel ist ein herausragender Athlet, aber vor allem ein ehrlicher und authentischer Typ ... eben genau das, was wir mögen!