MAURIZIO GIORDANI



 

Maurizio Giordani wurde 1959 in Rovereto geboren und hat bereits in jungen Jahre Bergsteigen und später Klettern trainiert. Seine Erfahrung reicht von hohen Schwierigkeitsgraden im Fels (insbesondere in den Kalkfelsen der Dolomiten) bis zu den höchsten schneebedeckten Gipfeln am Ende der Welt. Bei seinen Unternehmungen hat er sich auf höchstem Niveau bewiesen und gezeigt, dass er immer auf der Suche nach der Form und dem Abenteuer ist und damit nach einem erforschenden Alpinismus auf kleinen Bergen genauso wie auf großen. Seit 1985 ist er Mitglied beim Club Accademico Italiano, der Groupe de Haute Montagne Francese und der Mountain Wilderness und seit 1989 Bergführer. Maurizio hat eine Leidenschaft für das Reisen und bereits an fast 80 Expeditionen teilgenommen. Seine anspruchsvollsten Klettertouren aber hat er in seiner geliebten Südwand der Marmolada vor den Augen aller absolviert. Einzeltouren und Erstbegehungen, die eine neue Epoche eingeleitet und den Level auf eine nächste Stufe angehoben haben. Gefürchtete Routen von atemberaubender Schönheit, von denen einige bisher von keinem Zweiten bezwungen wurden. Er hat drei Bücher über die Marmolada veröffentlicht und vor kurzen sein neues Buch "Appigli Sfuggenti", eine spannende Autobiografie, in der seine große Liebe für die Berge spürbar ist. Heute arbeitet Maurizio in der Sportbekleidungsbranche, wo er seine große Erfahrung mit der Outdoor- und Adventure-Welt einbringt. Er hat die Berge Monte Kenia, Aconcagua, Muztagh Ata, Golden Peak (Spantik), Torri di Trango, Torre di Uli Biaho, Torre dell'Ogre, Kedarnath Peak, Baruntse II, Ama Dablam, Mount Cook, Ararat, Damavand, Huascaran, Pico de Orizaba, Elbrus und Kilimandscharo bestiegen. Er hat Routen von Karakorum bis Cordigliera Andina in Amerika, Afrika, Asien, Australien usw. geklettert.