NICO VALSESIA





KARPOS UND NICO VALSESIA

 

Nico gehört zu unserem Team und teilt freudig unsere Werte, unsere Erregungen und die Intensität während des Alltags mit. Das Lächeln Nicos ist emblematisch und erzählt über eine Welt der Erregungen, der Mühen, der Gedanken, die mit Seelenruhe entgegengetreten werden. Es händelt um der Wille, aus der eigenen Komfortzone zu kommen, denn es ist darin, dass die Situation wirklich interessant wird. Die Mühe, das Bergsteigen, das Wandern durch unbekannte Orte, es ist ein verdammt ernstes Spiel, wo man die eigenen Regeln neu festlegt und die eigenen Grenzen erweitert. Aber insgesamt besiegt man immer darin, weil man selbstbewusst ist, Wohl und Freude beim Zurückblicken fühlt.

 

DIE BIOGRAPHIE VON NICO VALSESIA

 

Radfahrer, Läufer und Endurance Meister Nico Valsesia hat aus seinem Motto ein Markenzeichen ausgemacht: „Die Mühe existiert nicht“. Jahrgang 1971, kann er eine lange Serie von weltweiten Taten im Bereich Extremsports auf seinem Lebenslauf verzeichnen. Unter diesen tritt fünfmal das RAAM (Race Across America) hervor, das amerikanische zermürbende non-stop Radrennen (5000 Kilometer coast-to-coast). Nico hat nicht nur an Radrennen teilgenommen, sondern auch an Bergläufen. Im letzten Bereich hat er wertvolle Ergebnisse bekommen. Sowohl in den Wettbewerben als auch in den Zielen, die er sich festgestellt hat, zu erreichen. 2002 durchging er ohne Pause die Salar de Oyuni Hochebene (Bolivien), den höchste Salzsee der Welt. 2006 aufstieg er das Ojos del Salado, den höchsten Vulkan der Welt, mit der Rekordzeit von 3 Stunden und 40 Minuten.

 

Im Jahr 2013 wurde das Format „From 0 to“ geboren, das den Aufstieg eines Berges und die Abfahrt aus dem Meeresspiegel vorhatte. Die erste Herausforderung war „From 0 to Mont Blanc“, wo Valsesia die Ziele sich setzte, den Gipfel des höchsten Berges der Dolomiten zu erreichen und mit dem Fahrrad im Golf von Genua abzufahren. Nach diesem ersten Unterfangen hat Nico andere solche Aufstiege durchgeführt: Aconcagua, Elbrus, Kilimanjaro und Monte Rosa.