ROBERT ANTONIOLI



 

Robert Antonioli, Jahrgang 1990, ist ein Athlet der italienischen Nationalmannschaft für Skibergsteigen und kann zahlreiche Siege bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften, dem Weltcup und im Wettkampf-Skibergsteigen "La Grande Course" vorweisen. Roberto wurde am 23. Dezember 1990 in Sondalo geboren, ist naturverbunden und hat eine unstillbare Leidenschaft für die Berge und alles, was sie zu bieten haben. Er beschränkt sich deshalb nicht nur auf die Steigfelle, sondern ist auch ein begeisterter Abfahrtsläufer. Schon in jungen Jahren ist er Teil der Welt des Profisports geworden und hat in der Kategorie der Kadetten Medaillen und bedeutende Titel gewonnen. Mit dem Aufrücken in die höheren Kategorien setzt Antonioli seine Siegesserie fort und wird in die italienische Nationalmannschaft berufen. Er wird Teil der Sportgruppe des Militärs in Courmayeur und es gelingt ihm, in seiner Profikarriere herausragende Ergebnisse zu erzielen, darunter Gold bei den Weltmeisterschaften in Claut 2011 und bei den Weltmeisterschaften in Verbier 2015 im Einzelrennen und Overall, sowie drei Siege im Sprint. Auch bei den Europameisterschaften hat er drei Mal Gold mit nach Hause gebracht, in den Kategorien Vertical, Einzelrennen, Sprint und in der Staffel. Bei den Wettkämpfen der Grande Course konnte der Skibergsteiger aus Veltin einen Sieg bei der Pierra Menta und bei der PDG erringen, zwei zweite Plätze bei der Tour du Rutor und der Adamello Ski Raid sowie einen dritten Platz beim Skitouren-Rennen Trofeo Mezzalama.